Nicole Klingler

Nicole Klingler

mein Teilzeit-Traum Triathlon, volle Motivation, aber nur ein Drittel Zeit, denn wichtiger als Sport sind unsere beiden Kinder und die «richtige» Arbeit. Alles Aktuelle über meine sportlichen Tätigkeiten findet man hier...

20.09. Zwei Siege in 6 Tagen

Am 14. September fand der 15. Internationale Illspitzlauf in Feldkirch statt, also bei uns um die Ecke. Sohnemann wollte unbedingt wieder über die 500 m starten und da konnte ich ja auch gleich mitmachen. Bei strahlendem Sonnenschein gings um 11 Uhr los auf die 10 km. Ich startete wie immer ziemlich zügig und konnte mich gleich absetzen von den anderen Läuferinnen.

Und wie immer war ich dann bei der Hälfte schon ziemlich kaputt und musste das Tempo etwas drosseln. Die zweiplatzierte kam dann auch etwas näher und ich musste die letzten 3 Kilometer nochmals richtig zulegen, damit ich meinen letztjährigen Sieg verteidigen konnte. Den Streckenrekord habe ich dabei auch verbessert und ich konnte in 37.44 gewinnen. Mit der Zeit bin ich nicht ganz zufrieden, aber es war ja auch ein Wald-und Pfützenlauf.
Zweite wurde Grösch Nadine in 38.26 und Dritte Brigitte Schoch in 39.37. Mit meiner Zeit wäre ich bei den Herren Neunte geworden.

Heute Samstag fand in Kressbronn der 43. Bodensee Marathon statt. Mehr zufällig war ich heute dabei beim Halbmarathon. 5 Minuten vor Anmeldeschluss habe ich nachgemeldet. Wir waren sowieso gerade in Lindau und Laufausrüstung liegt immer im Auto bereit! Leider aber keine Vor-und Wettkampfverpflegung. So stand ich dann etwas hungrig am Start um 12 Uhr für die 21,1km. Und schon wieder startete ich etwas schnell. Die ersten (leicht hügeligen) 5 Kilometer lief es super und ich konnte ein gutes Tempo durchziehen. Die ersten 10km konnte ich noch in 38 Minuten anlaufen. Dann gings auf die Waldwege entlang dem Fluss Argen. Auch wenn es sehr idyllisch war, kam ich irgendwie nicht mehr vom Fleck. Richtig schöner Hungerrast! Ich kam mir vor wie der grösste Anfänger. Vielleicht sollte ich bei Gelegenheit auch noch eine Kiste Gels in meinem Auto deponieren.

Ich kämpfte mich die nächsten Kilometer durch, zwischendurch gab es zwar Iso zu trinken, aber das war so verdünnt, dass wohl nicht viel Zucker zu mir fand. Nun ja, irgendwie gings dann doch und die letzten 5 Kilometer (jetzt zum Glück wieder auf Teer) konnte ich nochmals Gas geben. Eine gute Zeit konnte ich vergessen, aber ein gutes Training war der Halbmarathon dennoch und ich konnte sogar gewinnen. Auch hier bin ich mit der Zeit von 1.25 nicht zufrieden, da hätten es schon ein paar Minuten weniger sein müssen. Auch wenn die Strecke wenig ideal für schnelle Zeiten war und ich ziemlich schlecht vorbereitet war. Zweite wurde Kopp Caroline in 1.28.48 ,auf Platz kam Carl Monica in 1.30.48.
Ein herzliches Dankeschön an die Veranstalter, es waren zwei sehr schöne Wettkämpfe, das Wetter hat auch perfekt mitgespielt. Da komme ich gerne wieder!

Rangliste Illspitzlauf  |  Video vom Start

Rangliste Bodensee Halbmarathon